Daunen & Federn Teil 3: Weiss, silber oder doch "nicht weiss"?

In diesem Beitrag möchte ich kurz auf die Farb-Unterschiede bei Daunen & Federn eingehen.

Grundsätzlich gibt es 3 Farben:

  • weiss
  • silber, grau, halbweiss usw.
  • und ich möchte die Eiderdaunen mit "braun" als extra Farbe bezeichnen.

Hier 3 Bilder der verschiedenen Farben:

Grundsätzlich kann man aber nicht von der Farbe auf die Qualität schließen. Dies zeigt die Eiderdaune wunderschön durch Ihre nicht sehr attraktive Farbe. Sieht man eine weiße Füllung zum Vergleich mit der braunen Eiderdaune würde man eher die weiße Daune bevorzugen.

Dies ist aber ein Vorteil für Sie: Eine graue Daune kostet im Vergleich mit einer weißen Daune (immer die gleiche Qualität natürlich d.h. Daunenanteil und Füllkraft) zwischen 50-80euro je Kilo weniger.

Wenn Sie also keine weiße dünne Bettwäsche haben können Sie durchaus auch eine graue Füllung nehmen und so einiges an Geld sparen. Es sollte jedoch klar sein, dass die graue Füllung durch das Inlett/Hülle durchscheint unssdo die Decke, wenn sie nicht bezogen ist, gräulich aussieht und den Eindruck von "alt/schmutzig" erwecken kann. Jedoch ist dies mehr eine Kopfsache und das Beispiel mit den besten Daunen der Welt (Eiderdaunen sind immer braun) wiederlegt.

Bitte beachten Sie jedoch: die meisten "guten Daunenfüllungen" sind in der Regel weiss!

Das liegt vor allem daran, dass die meissten Zuchttiere nun mal eben weisses Gefieder haben - und fast alle diese Gänse und Enten werden wegen des Fleisches gehalten - das Gefieder ist heute leider nur mehr ein Abfallprodukt.

In der Natur hätten diese strahlend weiss auffallenden Tiere keine Überlebenschance - aber "wildes" Gefieder gibts fast nicht... wieder mal die Ausnahme:  Eiderdaunen.

Hinterlasse eine Antwort