Kochsack

...oder Kochbeutel, oder Wonderbag, oder Küchenknuddel, unser eigener heisst „Wichtel" egal wie Sie diesen kleinen Helfer nennen wollen – er spart für Sie!

  • Energie: weil die Speisen nur mit der am Anfang zugeführten Wärme alleine weitergaren
  • Vitamine: weil die Gartemperatur bei weitem nicht so hoch ist wie auf der Herdplatte
  • Zeit: weil Sie nur kurz ankochen – und dann alleine weitergaren lassen
  • Nerven: das Essen ist fertig aus dem Sack, muss höchstens noch einmal kurz aufgewärmt werden
  • Wasser und Chemie: anbrennen gibt’s nicht, selbst wenn die Speisen sehr lang im Beutel bleiben

Unser Standardwichtel ist optimiert für Topfgrößen von ca 20 - 25 cm. Dies ist aber nur ein Anhaltspunkt - denn die Topfhöhe sowie die Form und Ausladung der Henkel machen da natürlich eine große Bandbreite möglich.Es passsen alle Töpfe, die ein üblicher 4-Personen-Haushalt so hat, hinein.

Was eingesparte Energie sinnvoll macht, wird an genügend anderen Plätzen ausführlichst ausgeführt – wir wiederholen das hier nicht noch einmal.

Und so geht’s:

  • ganz normaler Topf, jeden den Sie eh im Schrank haben
  • die Speisen auf dem Herd einmal aufkochen lassen
  • in den Kochsack einstellen, abdecken, zubinden
  • und stehen lassen

wenn Sie öffnen, werden Sie fertige Speisen vorfinden, die wunderbar duften – und durch die langsame Garmethode einen sehr harmonischen Geschmack entwickelt haben.

Je nach Gargut dauert das „Warten“ unterschiedlich lange, probieren Sie ein bisschen:

  • je härter das Lebensmittel um so länger
  • je größer geschnitten um so länger
  • je länger die normale Kochzeit um so länger

Sehr viele Gerichte lassen sich problemlos morgens ankochen und sind am Abend fertig gegart.

Wir verwenden für die Herstellung:

  • ausschließlich Baumwollstoffe aus heimischer Produktion, und hier konsequenterweise nur Meterware, die bei anderen Produktionsschritten anfallen
  • ausschließlich nachwachsendes Füllmaterial, also Federn und Daunen, nach den sowieso vorhandenen Vorschriften hygienisch einwandfrei aufbereitet

Da wir großen Wert darauf legen für einen Energiesparer nicht im Vorfeld „neu“ unnötig Energie zu verbrauchen, sind unsere Kochsäcke immer etwas unterschiedlich

  • unifarbene Baumwollstoffe auf jeden Fall
  • Füllung mit Mischfedern, aber absolut korrekt sauber und hygienisch

Und hier zum Anschauen wie es meine Oma schon gemacht hat – und ich es heute noch tue, damit mein Essen fertig ist, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme:

Das schlimmste was einem mit dem Wichtel passieren kann?

  • es ist kalt, weil man zu lange gewartet hat... aber: aufwärmen und alles ist wieder gut
  • man verschmutzt den Beutel... aber: ab in die Waschmaschine und Trockner und es ist gut!

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite