Matratzen und Röste zu Hause probieren

die Möglichkeiten:

ich erzähle Ihnen, dass die von Ihnen gewählte Matratze nur schon bei Familie A, bei Herrn B und vorher schon dreimal bei Frau X,Y,Z war… immer schön für so ungefähr 14 Tage zum normalen Gebrauch, dann haben wir zurückgenommen und bei diesen Kunden neue Matratzen angeliefert, weil die Begeisterung groß war!

Würden Sie probieren wollen?

ich erzähle Ihnen, dass die Matratze in eine Folie eingeschweisst ist, damit das hygiensich unbedenklich ist. Und das die Folie weder knistert und sie beim Schlafen stört, noch absolut wasserundurchlässig ist und sie somit  ja somit auch gar nicht drauf schwitzen werden, noch durch ihre Straffheit die Liegeeigenschaften verändert und sie somit gar nicht spüren können auf was sie wirklich liegen…

Würden Sie probieren wollen?

ich erkläre Ihnen, dass bei uns die Matratzen annähernd das doppelte kosten wie bei den Kollegen – weil wir diese immer wieder neu zur Probe ausleihen, und wenn wir sie nicht an den Probierenden verkaufen – entsorgen wir das fast neue Stück

Sie würden probieren wollen – aber nicht kaufen!

Sicher sehen auch wir die immensen Vorteile, wenn man vor dem Kauf einige Zeit Probeschlafen könnte – doch würden Sie das auch von Ihrem neuen Wintermantel oder dem neuen Auto erwarten? Eine gute Beratung hilft wirklich bei der Entscheidungsfindung weiter!

Wasserbetten von Bodyform

Endlich habe ich es geschaft unsere Website im Bereich Wasserbetten weiter auszubauen. Einige Informationen über die Modelle die wir führen und vorallem gut finden finden Sie nun auf unserer Website.

Zu den Wasserbetten von Bodyform

Bei weiteren Fragen oder Anregungen was ich noch hinzufügen könnte würde ich mich freuen. Einfach eine eMail schicken!!

Werkmeister Matratzen

Am letzten Freitag waren wir zur Produktpräsentation der Firma Werkmeister eingeladen.  Neue Matratzen, neue Erkenntnisse – in kleinem Rahmen, damit man auch wirklich die Einzelheiten aber vor allem die Hintergründe erarbeiten kann.

Die Firma Werkmeister begeistert uns ja schon seit Jahren, denn das konsequente Bestehen auf absolut erstklassige Qualität – und diese nur in Deutschland gefertigt (ein ganz klein bißchen Belgien hat sich dazwischen gemogelt) entspricht einfach dem Anspruch an erstklassiges Schlafen.

Wir werden in nächster Zeit alle unsere Ausstellungsstücke austauschen und somit den neuen Entwicklungen und Erkenntnissen gerne Rechnung tragen.

Was selten, aber um so besser ist: ALLE verwendeten Materialien haben einen Schadstoff-Freiheitsstandard deutlich höher als Ökotex 100 Stufe 1 – so lässt es sich doch prima schlafen!

Sobald wir die Produkt Bilder bekommen werden wir auch endlich unseren Matratzen Bereich auf unserer Website ausbauen: Matratze und Röste

Wasserbett und Matratze in einem Bett kombinieren?

Bei fast jeder Wasserbettberatung wird die Frage gestellt: Er oder Sie möchte kein Wasserbett aber der Partner könnte sich nichts schöneres vorstellen.

Bei vielen Kunden hatten wir die Problematik schon mehrmals durchgesprochen und nun endlich einen Kunden gefunden bei dem man dies wunderbar umsetzen konnte:

  • eine Seite mit Softside Bodyform (Heizung eine alte vom alten Wasserbett)
  • auf der anderen Seite ein Auping Rost mit Federkernmatratze.

Auf der Seite mit dem Wasserbett wurde eine Bodeplatte eingebaut die ca der Höhe des Rost eingebaut wurde. Hier mußten wir etwas messen und ausprobieren. Aber am Ende haben die 2 Matratzen wunderbar nebeneinander gepasst.

** Update 10.03.2014 **

Durch die vielen Kommentare und eMails die wir erhalten haben wird deutlich, dass dies doch ein ernstes Problem ist.

Aus diesem Grund möchte ich noch etwas ausführlicher unsere Erfahrungen mitteilen.

Vorgehensweise an Beispiel eines 200x220cm Softside-Wasserbettes

  1. Abbauen des Wasserbettes. Sie müssen beide Seiten komplett abpumpen
  2. Schaumkeil anpassen. Im Prinzip müssen Sie ein eigenständiges 100x220cm Wasserbett in Ihr vorhandnes Bett einbauen. Dafür können Sie den Schaum weiterverwenden. Die 2 Schaumstücke von oben und unten können Sie mit einem großen Küchenmessen auf die richtige Breite abschneiden (ca. 100cm)
  3. Neue Sicherheitswanne. Natürlich können Sie auch die alte Sicherheitswanne nur etwas zurechtschneiden. Dies können wir Ihnen aber nicht empfehlen. Investieren Sie in eine neue Sicherheitswanne (100x220cm). Preis je nach Hersteller ca. 120-150 Euro.
  4. Bezug anpassen Wenn Sie Ihren alten Bezug weiter verwenden möchten kann man diesen auf die neue Größe abnähen oder einen neuen (Neu ca. 300-350 Euro). Abnähen je nach Steppart zwischen 100-150 Euro.
  5. Alter Wasserken und Heizung. Danach können Sie ganz normale die Wasserbetten Seite wieder mit Wasser befüllen (Heizung nicht vergessen).
  6. Umbau normale Matratzenseite. Nun können Sie die 2. Seite Ihres Bettes für einen Lattenrost umbauen. Am besten Sie lassen die Bodenplatte und bohren nur viele Löcher in diese damit genug Luft an die Matratze kommt. Je nach Bauart können Sie auch die Bodenplatte ausbauen und durch Leisten ersetzen auf die der neue Lattenrost kommt. Zu beachten ist auch, dass Sie evtl. den Lattenrost in der Höhe variieren müssen um keine große „Kante“ im Bett zu haben.
  7. Neue Matratze. Diese können Sie nun auf den Lattenrost legen.

Natürlich liest sich dies sehr einfach und ist mit Vorsicht zu sehen. Je nach Hersteller kann der Umbau sehr schwierig werden. Auch ist zu beachten, dass die Verstellung des Lattenrost nur bedingt möglich ist.

Alles nicht ganz so einfach, in unserem Beispiel musste das Bett aus Medizinischen Gründen umgebaut werden. Grundsätzlich empfehlen wir erst das Bett von einem Fachhmann richtig einstellen zu lassen um so evtl. Probleme zu lösen.

Wann ist eine Matratze gut?

Die Zeitschrift Öko-Test hat für ihre Januar-Ausgabe zwölf  Schaumstoffmatratzen untersucht.

Getestet und auf sieben Seiten kommentiert wurden dabei die Schadstoffbelastung und die Liegeeigenschaften. Während erstere im Vergleich zu den Vorjahren deutlich abgenommen hat, wurde beim Praxistest kritisiert, dass die unelastischen Bezüge die oft sehr guten Ergebnisse der Kerne wieder abschwächen.
Positiv: Hervorgehoben wurde die Wichtigkeit der Beratung, die bei den Discountern (zu) wenig stattfinde. Zudem seien deren „sensationell günstige“ Angebote nur für Gästebetten geeignet.

Kurzfassung:

– gut ist, wenn Rost und Matratze zusammenpassen – weiss der Fachberater!

– gut ist, wenn jemand (der was davon versteht!) sieht dass die Wirbelsäule gut liegt, vielleicht Partner oder Freund zum Probeliegen mitnehmen?

– gut ist, wenn man sich wohlfühlt darauf! Denn ein physiologisch richtig gestylter Operationstisch hat im Schlafzimmer keine Lebensberechtigung!