Was tun wenn die Daunendecke riecht?

Als erstes: Unsere Daunendecken riechen nicht - und stinken schon gar nicht!!!

Dieses Problem hat man meistens nur bei sehr billigen Daunendecken.  Bei diese Bettdecken (die sich meiner Meinung nach oft  nicht mal Daunendecken nennen sollten) wird auf jeden Fall auch an der Füllung wie am Stoff "gespart" .

Was macht Füllung und Stoff billiger?

  • Ein hoher Anteil von Entendaunen und Entenfedern
  • Schlecht oder garnicht gewaschene Daunen und Federn
  • miserable Tierhaltung im Vorfeld
  • recyclete Daunen und Federn, zumindest als Anteil
  • mit hohem Chemie-Einsatz behandelte Stoffe
  • aggressive Farben
  • Einsatz von Desinfektionsmitteln und Bakteriziden um schlechte Lagerbedingungen abzufangen

Nun - klar ist, dass auch die billigen Decken nicht hergestellt werden um Sie an das Volk zu verschenken, sondern um damit Geld zu verdienen. Dies heisst wiederum im Rückschluss, dass auch in einer 49,--Euro Daunendecke noch guter Gewinn steckt.  Mit gesundem Menschenverstand weiss aber auch jeder, dass man im Grund immer nur das bekommt, was man bezahlt!

Gerade hier ist es oft sehr schwer den hohen Preisunterschied zu unseren Daunendecken zu erklären. Nach ein paar Nächten (mit dem Geruch eines Geflügelstalles in der Nase?)  hat sich diese Problematik meistens von alleine geklärt. Eine gute Daunen-Füllung darf nicht stinken!

Wenns dann aber passiert ist: Sie haben eine solche Decke gekauft und ärgern sich jetzt?  Da wir grundsätzlich gegen Wegwerfen und Neukaufen sind, möchten wir Ihnen folgende Hilfe vorschlagen:

  • In den vielen Fällen reicht schon eine Intensiv-Komplettwäsche der Decke um so wenigstens das "Vorwaschen" der Daunen nachzuholen. So eine Intensiv-Wäsche kostet ca. 39-45Euro. Dann noch der Versand dazugerechnet ist dies oft schon über dem Wert der Bettdecke - aber die Chancen sind recht gut.
  • Wenn Sie Glück haben, reicht ausführliches intensives Lüften und schütteln, in die Sonne legen (auch wenn es den Daunen an sich schadet!)

was nicht funktioniert:  es verliert sich NICHT von alleine / Febreze oder ähnliche Geruchsvernichter / Gegengerüche wie Deo oder Parfüms

Sollten Sie eine gute Daunendecke haben - oder das Problem mit dem Geruch erst nach längerem Gebrauch auftauchen: darüber im nächsten Beitrag...

Ein Gedanke zu „Was tun wenn die Daunendecke riecht?“

  • Daunen & Federn Teil 2 - Auszeichnung/Kennzeichnung / Betten-Stumpf Blog - Bettenhaus bei Mosbach, Sinsheim, Eberbach 14.März2017 um 13:44

    […] Diese Tabelle zeigt schon, dass doch ein hoher Anteil eines Entengefieders in der Füllung enthalten sein darf und trotzdem noch als Gans benannt werden darf! Meist, bis auf wirklich wenige Ausnahmen (z.B. Eiderdaunen) hat das Entengefieder eher Nachteile. Von weniger Füllvolumen und damit weniger Wärmeleistung bis auch zu sehr lästigem wie: Geruch einer Daunendecke […]

    Antworten

1 Artikel

Hinterlasse eine Antwort