Lieber ein Idiot als übermüdet

ein doch wirklich nachdenkenswerter Artikel in der Süddeutschen Zeitung!

http://www.sueddeutsche.de/leben/schlaf-irrtuemer-lieber-ein-idiot-als-uebermuedet-1.1085816

Also raus aus dem Stress – und rein in angenehmen, gesunden, sinnlichen und guten Schlaf

– ich wünsche eine gute Nacht.

Der Worte sind genug gewechselt…

…nun lasst uns endlich Taten sehen!

Der viel zitierte Goethe hat das gesagt – wir schließen uns an, und stellen hier ein Schreiben /Pressemeldung des Bettfedernverbandes ein.

Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen!

Es wird Zeit, dass unmoralische Menschen für Ihre kriminellen Taten auch zur Rechenschaft gezogen werden. Und wir legen da absoluten Wert darauf, deshalb sollten alle verfügbaren Informationen dort landen wo sie auch hingehören: bei der Staatsanwaltschaft…

Die Öffentlichkeit informieren über Mißstände ist das eine – das Abstellen dieser Tätigkeiten ist jedoch weit wichtiger!

Wir als qualifizierter Bettenfachhändler distanzieren uns ausdrücklich von solchen Tierhaltungen und solch quälerischem Verhalten – und können nur immer wieder versichern, dass wir alles TUN damit das auch durchgesetzt wird.

Wie gesagt: der Worte sind genug gewechselt…

Kopfkissen selber waschen?!


Grundsätzlich sollte ein Fachhändler dies seinen Kunden ja nicht empfehlen :-)

Wir tun es trozdem! Und warum? Zwei ganz einfache Gründe:

  1. Wir möchten Sie natürlich gerne als Kunde behalten, und Sie oft sehen, jedoch kann man nicht z.B. nach jeder Krankheit das Kopfkissen zu uns bringen, damit wir das fachmännisch wieder aufpeppen.
  2. Weiter möchten wir gegen die Vorurteile (die immer noch!) gegen Daunen&Federn bestehen vorgehen. Ein Daunen&Federn Kopfkissen können Sie genau wie ein Synthetikkissen waschen! Enten und Gänse sind WASSERgeflügel, die gehen gerne schwimmen – haben also absolut kein Problem mit Wasser!

Die Folgende Waschanleitung soll Ihnen einige Tipps geben. Bitte beachten Sie: Wir übernehmen keine Haftung für evtl. Schäden an der Ware wie auch an Ihrer Maschine. Aber wir geben Ihnen diese Tipps mit guten Gewissen und aus jahrelanger Erfahrung :-)

Waschanleitung

Federn- und Daunengefüllte Bettstücke bis ca. 1000g Trockengewicht können Sie in der Haushaltswaschmaschine waschen!

  • 30°C Schonprogramm wählen
  • nur 1/3 der Normalmenge eines Feinwaschmittels, oder spezielles Daunenwaschmittel verwenden.
  • Kein Weichspüler verwenden (Hierdruch verlegeben die Daunen & Federn)
  • auf höchsten Touren ausschleudern
  • unbedingt in den Wäschetrockner geben! (Programm “extratrocken” oder ähnlich wählen)
  • Unser Tipp: der Trockenvorgang wird immens beschleunigt, und das Ergebnis deutlich schöner, wenn Sie mehrere Tennisbälle (oder z.b saubere Turnschuhe) mit in die Trommel geben.

Kleiner Tipp: Wiegen Sie sich selbst auf einer normalen Waage und dann noch einmal mit der Decke o. Kopfkissen in den Armen, um das Trockengewicht zu ermitteln. Das Gewicht welches auf den Etiketten steht ist nur das Füllgewicht nicht das Gesamtgewicht!!!

**UPDATE 21.11.2017**
Da es leider unser DehaSoft Daunenwaschmittel nicht mehr gibt haben wir uns auf die Suche nach einer Alternative gemacht. So sind wir auf die Firma SODASAN gestoßen und sind ganz begeistert von Ihrem Daunen Waschmittel. Noch dazu kommt: mehr in der Flasche und halb so teuer. Mehr dazu unter: Daunen Waschmittel

Was soll man bei 14,99Euro schon falsch machen?

Immer wieder kommt es vor, dass Kunden Ihre guten Daunendecken zur Pflege zu uns bringen. Meistens läuft es dann so ab:

Ich: Oh die Decke sind aber schon etwas älter oder?
Kunde: Nein! Die sind noch nicht so alt. Aber das Inlett ist
       total verschmutzt und das nach den paar Jahren.
Ich: *Etikett in der Zeit gesucht* Ahja gekauft 1990!
      Naja gut das sind über 20 Jahre. So neu sind die
      Decken nun auch wieder nicht.
Kunde: Oh!
Ich: Aber für 20 Jahre sehen die noch ganz gut aus.
     Machen wir nur die Intensivwäsche und dann können
     Sie die Decke noch einmal nutzen. Aber wir sollten
     bald eine neue Hülle fertigen.
     So erhalten Sie wieder eine Decke im Neuzustand.
Kunde: Ob sich das noch lohnt - Ich hab mir erst beim Discounter XYZ
      wunderbare Sommerdecken für 14,99 Euro gekauft.
      Ich schwitze zwar und es juckt etwas - aber der Preis... sowas haben Sie nicht...
Ich: Nein, denn ich möchte auch, dass Sie nochmal zu uns kommen!

Ich denke Sie verstehen, was ich mit dem Beispiel sagen möchte (natürlich etwas überspitzt). Was hält heute schon 10-15Jahre? Sehr wenig und das für einen Beschaffungswert von 400-500 Euro. Eine Inspektion am Auto oder der neue LED Flachbildschirm hat mit Sicherheit mehr gekostet und den haben Sie sicher keine 10 Jahre oder?

Sehr schade wenn ein Kunde, der nun 20 Jahre gut unter einer “guten” Decke geschlafen hat, dies nicht einsieht und sich dann von angeblichen Schnäppchen locken lässt. Aber wie sagt meine Mutter immer:

Man bekommt, was man bezahlt!

Klar ertappe ich mich auch sehr oft wie ich ein Super Spezial Angebot kaufe und mich freue wie wenig Geld ich doch für ein Produkt ausgegeben habe welches man auch deutlich “teurer” hätte bekommen können! Aber gerade bei einem Produkt welches einem jeden Tag soviele Stunden nahe ist, sollte man nicht an der falschen Ecke sparen.

Animalisches im Bett…

neeeee, es geht um etwas anderes…

Immer wieder wird bei uns beklagt, dass neue Daunendecken (natürlich nicht Daunendecken von uns!!!) riechen – einen üblen Geruch entwickeln – vor allem eben nachts.  Es ist mehr als ärgerlich wenn man sich nicht im Schlafzimmer wähnt, sondern bei jedem Luftholen annimmt man befände sich im Hühnerstall oder doch zumindest deutlich in der Nähe eines Viehstalls.

Herbe Beschreibung finden Sie? Nein – denn die Wärme des Bettes und das natürlich entstehende feuchte Bettklima verstärken gerade solch schlimme Geruchsanteile fürchterlich… und das auch bei neuen, manchmal sogar bei recht teuren Decken.

Was tun?

  • Wenn Sie das ganz früh – also SOFORT merken: nicht weiter drunter schlafen und zurückgeben! Tiergeruch ist wirklich ein absolut einwandfreier Reklamationsgrund für neue Decken.
  • Wenn Sie dachten, das verliert sich – oder sie wären überempfindlich – oder gar Sie gewöhnen sich dran… geben Sie die Decke zum Fachmann zum Waschen, vielleicht sogar mit einer zugeschalteten Intensivbehandlung. Das ist die einzige Möglichkeit vielleicht!!! was zu retten…

Woher das kommt? Mehrere Gründe – und die Aufzählung hier ist auf keinen Fall vollständig:

  • hoher Anteil an Entendaunen und -Federn?
  • schlecht gewaschene Ware, unsinnige Sparwut oder gar Geldgier beim Bearbeiter der Rohware
  • falsche und sehr lange Lagerung während des Transports (z.B. feuchtes Raumklima im Lagerraum , aber auch  zu eng)
  • auf “billig” produzierte Hüllen, hoher Chemieeinsatz bei der Ausrüstung, schlechte Dichtigkeit u.

Wie immer: man bekommt nur das was man bezahlt  (nur schlecht gemachte Werbung verspricht anderes!)

Matratzen und Röste im Internet

warum gibts bei uns wohl ne Menge Text und einiges an Bildern zu Matratzen und Rösten – aber nichts davon im shop???

Einer unserer Lieblingslieferanten hat dazu einen guten Artikel eingestellt – wir schließen uns vorbehaltlos an:

link zu werkmeister

Frühjahrsputz!

Wenn die Sonne auf so eine bestimmte Art durch die Fenster scheint – erwischt es doch fast jeden! Jetzt mal so ganz rundrum reine machen… und dann fallen einem auch die Bettdecken, Kissen und Matratzenbezüge ins Auge – die, die benutzt werden – und die, die irgendwo als Reserve rumliegen.

Bevor Sie anfangen wegwerfen: zeigen Sie Ihre “guten” Stücke mal einem Fachmann – am besten Bettenfachgeschäft, aber auch ne Menge Wäschereien haben sich spezialisiert. In den seltensten Fällen ist eine sog. “Chemische Reinigung” angesagt (da wo man die Anzüge oder Wintermäntel hinbringt) und leider sehen wir hier wieder das übliche Dilemma:

es wird weggeworfen und neu gekauft (also erst Mal Geld auf den Müll – und dann neues ausgeben)

und wenn man es ganz gut meint und in die Altkleidersammlung gibt, damit das schlechte Gewissen sich beruhigt: nur sehr wenige dieser Betten kommen wirklich bei Hilfsbedürftigen an (ist ein hygienisches Problem für die Hilfsorganisationen) – diese landen meist bei Altkleiderverwertungen und werden dann an Profis zur Wiederverwendung als billiges Füllmaterial verkauft.

Fragen Sie erst einmal jemanden, der was davon versteht!

P.S.  Und wenn wirklich nichts mehr gehen sollte – entsorgt Ihnen das Fachgeschäft die Betten auch – und Sie haben dann zumindest dieses Problem gelöst.

das Dilemma der Wärmeklassen

ein netter und immer wieder neu angelegter Versuch: irgendwie soll dem Verbraucher eine Richtlinie gegeben werden, wie warm die angebotenen Decken sind…

  • da gibt es Sternchen und Pünktchen,
  • da gibts Schneemänner, Sonnen und stilisierte Eiskristalle
  • je mehr davon um so wärmer die Decke!

Tja – wärmER ist relativ, wärmer als die weniger gefüllte? Oder wärmer weil die Daunenqualität höher ist? Oder wärmer weil eine “arktische” oder “polar” Daune schon allein die Gedanken verführt???

Wie Sie merken: wir halten nicht viel von dieser Art der Klassifizierung, denn da spielen zuviele Faktoren vom Material her mit – und nicht zu vergessen: auch Sie als Schläfer geben da ja eine Menge vor!

  • sind Sie ein Warmfüßler?
  • ist ihr Schlafzimmer wirklich sooo eiskalt, oder doch eher überschlagen?
  • haben Sie eine Schaummatratze, einen Federkern, ein Wasserbett?

Ein guter Händler kennt die Wärmeleistung seiner Daunen- und Federqualitäten – und kann die Absteppung und die Füllmenge an Ihr Bedürfnis anpassen, wenn er was von seinem Geschäft versteht!

Damit nicht der Mensch sich nach dem vorhandenen Material richtet – sondern das Material so für Sie verarbeitet wird, dass Zudecken damit Freude macht!

Was tun wenn die Daunendecke riecht?

Als erstes: Unsere Daunendecken riechen nicht – und stinken schon gar nicht!!!

Dieses Problem hat man meistens nur bei sehr billigen Daunendecken.  Bei diese Bettdecken (die sich meiner Meinung nach oft  nicht mal Daunendecken nennen sollten) wird auf jeden Fall auch an der Füllung wie am Stoff “gespart” .

Was macht Füllung und Stoff billiger?

  • Ein hoher Anteil von Entendaunen und Entenfedern
  • Schlecht oder garnicht gewaschene Daunen und Federn
  • miserable Tierhaltung im Vorfeld
  • recyclete Daunen und Federn, zumindest als Anteil
  • mit hohem Chemie-Einsatz behandelte Stoffe
  • aggressive Farben
  • Einsatz von Desinfektionsmitteln und Bakteriziden um schlechte Lagerbedingungen abzufangen

Nun – klar ist, dass auch die billigen Decken nicht hergestellt werden um Sie an das Volk zu verschenken, sondern um damit Geld zu verdienen. Dies heisst wiederum im Rückschluss, dass auch in einer 49,–Euro Daunendecke noch guter Gewinn steckt.  Mit gesundem Menschenverstand weiss aber auch jeder, dass man im Grund immer nur das bekommt, was man bezahlt!

Gerade hier ist es oft sehr schwer den hohen Preisunterschied zu unseren Daunendecken zu erklären. Nach ein paar Nächten (mit dem Geruch eines Geflügelstalles in der Nase?)  hat sich diese Problematik meistens von alleine geklärt. Eine gute Daunen-Füllung darf nicht stinken!

Wenns dann aber passiert ist: Sie haben eine solche Decke gekauft und ärgern sich jetzt?  Da wir grundsätzlich gegen Wegwerfen und Neukaufen sind, möchten wir Ihnen folgende Hilfe vorschlagen:

  • In den vielen Fällen reicht schon eine Intensiv-Komplettwäsche der Decke um so wenigstens das “Vorwaschen” der Daunen nachzuholen. So eine Intensiv-Wäsche kostet ca. 39-45Euro. Dann noch der Versand dazugerechnet ist dies oft schon über dem Wert der Bettdecke – aber die Chancen sind recht gut.
  • Wenn Sie Glück haben, reicht ausführliches intensives Lüften und schütteln, in die Sonne legen (auch wenn es den Daunen an sich schadet!)

was nicht funktioniert:  es verliert sich NICHT von alleine / Febreze oder ähnliche Geruchsvernichter / Gegengerüche wie Deo oder Parfüms

Sollten Sie eine gute Daunendecke haben – oder das Problem mit dem Geruch erst nach längerem Gebrauch auftauchen: darüber im nächsten Beitrag…

Daunenschuhe oder Bettschuhe oder Schlafschuhe

Unser neuestes Produkt: Daunenschuhe hat leider sehr viele Namen. Wir hoffen aber damit wieder ein kleinen nützlichen Helfer (wie auch unseren Kochsack) in unserem Shop aufgenommen zu haben.

Die Bettschuhe sollen Ihnen helfen nicht mit kalten Füßen einschlafen zu müssen – dies geht nämlich garnicht :-)

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Daunenschuh Seite.